Autobahn 8: Pkw fährt bei Günzburg auf Schwertranport auf

Bild: BSAktuell

Auf der Autobahn 8 kam es zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Leipheim am Mittwochabend, dem 20.03.2019, zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Schwertransport. Weiterer Unfall Minuten später. Der Fahrer eines Schwertransportes, mit einem auf einem Tieflader verladenem Bohrfahrzeug, war von Burgau in Richtung Ehingen unterwegs.

Quelle und weitere Infos: Autobahn 8: Pkw fährt bei Günzburg auf Schwertranport auf – Stand: 21.03.2019 – 21:35 Uhr

Günzburg: Fahrzeuge stoßen auf der Siemensstraße zusammen

Bild: Feuerwehr Günzburg

Am 20.03.2019 wurde am Nachmittag ein Verkehrsunfall in der Siemensstraße in Günzburg mitgeteilt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden alarmiert.Dort waren zwei Fahrzeuge im Bereich einer Kreuzung zusammengestoßen, wobei sich eine Person Verletzungen zuzog und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurde.

Quelle und weitere Infos: Günzburg: Fahrzeuge stoßen auf der Siemensstraße zusammen – Stand: 21.03.2019 – 08:44 Uhr

Autobahn 8: Sich bei Bubenheim öffnender Kofferraum führte zu 17.000 Euro Schaden

Bild: Feuerwehr Günzburg

Auf der Autobahn 8 in Richtung Stuttgart ereignete sich kurz nach 16.00 Uhr, am 16.03.2019, zwischen Günzburg und Leipheim, ein Unfall der etwas anderen Art.Nach Angaben des Verursachers hatte sich während der Fahrt der Kofferraum plötzlich geöffnet. Aus dem Reisegepäck fiel die große Tasche mit den Schuhen der ganzen Familie auf die Fahrbahn und verteilte sich.

Quelle und weitere Infos: Autobahn 8: Sich bei Bubenheim öffnender Kofferraum führte zu 17.000 Euro Schaden – Stand: 17.03.2019 – 21:04 Uhr

Brand einer Tiefkühltruhe in Discounter

Bild: Foto Weiss

Gegen 12.25 Uhr implodierte heute die Tiefkühltruhe eines Discountermarkts in Thannhausen und geriet in Brand. Auf Grund der Rauchentwicklung baten die Angestellten des Marktes die rund 20 Kunden ins Freie, wodurch es zu keinen Verletzungen kam. Der Marktleiter trennte die Truhe vom Strom und ein weiterer Mitarbeiter löschte den entstehenden Brand ab. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei Krumbach geht derzeit von einem technischen Defekt an der Tiefkühltruhe als Brandursache aus. Neben der Polizei waren die Feuerwehren Thannhausen, Burtenbach und Oberrohr im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen vor Ort.

Bericht: PP Schwaben Süd/West

In Schulbus gerutscht

Bild: Foto Weiss

Ein Autofahrer war heute gegen 7.50 Uhr von Burtenbach-Kemnat in Richtung B300 unterwegs. In der Ursberger Hauptstraße geriet er in einer leichten Rechtskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte auf die Gegenfahrbahn und rutschte dort frontal in einen Schulbus. In diesem befanden sich 28 Schülerinnen und Schüler unbekannten Alters, sowie die Busfahrerin; keine Insassen wurden glücklicherweise verletzt. Sie wurden mit einem Ersatzbus weiter transportiert. Der 29-jährige Autofahrer wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der Verkehrsunfall wurde von der Polizei Krumbach aufgenommen. Vor Ort waren vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes mit Notarzt und die Feuerwehren aus Oberrohr und Thannhausen, die kurzzeitig die Hauptstraße sperren mussten.

Bericht: PI Krumbach

Ellzee: Zusammenstoß beim Überqueren der B16

Bild: Foto Weiss

Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt mehreren Verletzten kam es am 09.03.2019 kurz nach 20.30 Uhr auf der Bundesstraße 16 bei Ellzee. Eine 18-jährige wollte mit ihrem Pkw unter Missachtung der Vorfahrt die B16 im Ortsbereich Ellzee überqueren und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 64-jährigen, der mit seinem Pkw auf der B16 in Fahrtrichtung Krumbach unterwegs war.

Quelle und weitere Infos: Ellzee: Zusammenstoß beim Überqueren der B16 – Stand: 10.03.2019 – 11:55 Uhr

Kreis Günzburg: 20.000 Volt Leitung durch Sturmfolgen abgerissen

Bild: FF Ettenbeuren

Zwischen Behlingen-Ried und Egenhofen wurde am 04.03.2019, in der Mittagszeit, durch den Sturm ein Baum in die Hochspannungsleitung geworfen, wodurch zwei Leitungen abrissen und zu Boden fielen. Bei der Hochspannungsleitung handelte es sich um eine 20.000 Volt Leitung, die auf etwa 500 Metern am Boden und auf dem dort neu gebauten Radweg lag.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg: 20.000 Volt Leitung durch Sturmfolgen abgerissen – Stand: 04.03.2019 – 19:21 Uhr

Kleinbrand unterbricht Kaffeekränzchen

Bild: Thomas Burghart

Das Kaffeekränzchen der Thannhauser Feuerwehr, wurde am heutigen Sonntagnachmittag, durch die Leitstelle Donau-Iller, wegen eines Kleinbrandes beendet. Laut der ersten Meldung, sollte sich dieser im Bereich des Tennisheimes befinden, bei einer ausführlichen Erkundung konnte diesem Areal keine Feststellung gemacht werden. Allerdings war in etwa einem Kilometer Entfernung, am Rande der Mindel, südlich von Thannhausen, eine Rauchentwicklung zu erkennen.

 
Daraufhin wurde die Einsatzstelle an den tatsächlichen Brandherd verlegt, und  dort einen Brand der Uferböschung, auf einer Fläche von ca. 10m², ausfindig machen. Da es nicht möglich war mit einem Löschfahrzeug, bis zu der Einsatzstelle an zufahren, musste eine B-Leitung von etwa 120m Länge errichtet werden. Anschließend wurde das Feuer mit einem C-Rohr abgelöscht und hinterher die Fläche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach weiteren 15min konnte „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet werden.
 
Bericht: FF Thannhausen / Thomas Burghart, KFV GZ

Kreis Günzburg: Pkw kollidiert mit Fahrzeug im Gegenverkehr

BSAktuell

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 27.02.2019 auf der GZ10 zwischen Eichenhofen und Hafenhofen. Zwei Fahrer zogen sich teilweise schwere Verletzungen zu. Etwa gegen 16.45 Uhr fuhr der 61-jährige Fahrer eines roten VW Lupo von Eichenhofen kommend in Richtung Hafenhofen.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg: Pkw kollidiert mit Fahrzeug im Gegenverkehr – Stand: 27.02.2019 – 20:33 Uhr

Günzburg: Feuerwehr sorgt für sichere Landung des Rettungshubschraubers

Bild: FF Günzburg

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte am 21.02.2019 die Freiwillige Feuerwehr Günzburg, zu dem sie um 10.30 Uhr alarmiert wurde. Der Rettungsdienst wurde zu einem internistischen Notfall gerufen. Da kein anderer Notarzt in vertretbarer Zeit verfügbar war, wurde der Rettungshubschrauber Christoph 22 aus Ulm als Notarztzubringer angefordert, der auf dem Gelände des V-Marktes in Günzburg landen musste.

Quelle und weitere Infos: Günzburg: Feuerwehr sorgt für sichere Landung des Rettungshubschraubers – Stand: 26.02.2019 – 16:02 Uhr