Bei Straßenglätte in Wald geschleudert und verkeilt

Bild: Foto Weiss

Bei Straßenglätte in Wald geschleudert und verkeilt. Der Fahrer war auf der Strecke zwischen Ellzee und Behlingen unterwegs und kam dort im dortigen Waldbereich, aufgrund Straßenglätte und daran nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern und dann von der Fahrbahn ab.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg: Bei Straßenglätte in Wald geschleudert und verkeilt – Stand: 28.12.2018 – 22:08 Uhr

Millionenschaden bei Brand einer landwirtschaftlichen Halle in Edelstetten

Bild: BS Aktuell

Am 27.12.2018, gegen 04.00 Uhr, wurde durch die Bewohner des Anwesens der Brand einer gegenüberliegenden landwirtschaftlichen Halle in der Attenhauser Straße in Edelstetten bemerkt.Durch den Brandgeruch wurden sie darauf aufmerksam. Die Integrierte Leitstelle Donau-Iller alarmierte zahlreich umliegende Feuerwehren und den Rettungsdienst. Binnen kurzer Zeit stand die Halle in Vollbrand.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg: Millionenschaden bei Brand einer landwirtschaftlichen Halle in Edelstetten – Stand: 27.12.2018 – 09:57 Uhr

Schnuttenbach: Drei Verletzte bei Frontalkollision

Bild: BS Aktuell

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Morgen des 24.12.2018 in der Dorfstraße in Schnuttenbach.Eine Autofahrerin war mit ihrer Tochter gegen 08.45 Uhr auf der Dorfstraße in Fahrtrichtung Baumgarten unterwegs. Sie überholte einen am Straßenrand parkenden Pkw. Zeitgleich kam ihr ein Transporter entgegen. Mit diesem stieß sie zusammen.

Quelle und weitere Infos: Schnuttenbach: Drei Verletzte bei Frontalkollision – Stand: 24.12.2018 – 14:46 Uhr

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Kameradinnen und Kameraden und deren Angehörigen, sowie allen Bürgern im Landkreis Günzburg, und Besuchern unserer Onlinemedien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Thannhausen: Stromausfall und Rauchmelder verhinderten noch Schlimmeres

Bild: Foto Weiss

Nur weil in einem Wohnhaus in Thannhausen an 20.12.2018 der Strom plötzlich ausfiel und ein Rauchmelder schrillte, blieb für die Bewohner noch Schlimmeres aus.Am Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, ging über die Einsatzzentrale der Polizei und des Rettungsdienstes die Mitteilung über einen Brand in der Eichbergstraße ein. Dem Notruf zu Folge sollte es im Keller eines dortigen Hauses zu einem Brand gekommen sein.

Quelle und weitere Infos: Thannhausen: Stromausfall und Rauchmelder verhinderten noch Schlimmeres – Stand: 21.12.2018 – 20:19 Uhr

Sattelzug kommt von der A8 ab und kippt um – Fahrer eingeklemmt

Bild: BSAktuell

Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr eilten am 18.12.2018 zu einem umgekippten Sattelzug auf die A8 kurz vor dem Kreuz Ulm-Elchingen.Der 54-jährige slowakische Lkw-Fahrer befuhr die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Kurz vor dem Autobahnkreuz Ulm-Elchingen kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet ins Bankett. Dort überfuhr er die dortige aufsteigende Schutzplanke, sodass der Sattelzug nach links kippte, ca. 50 Meter auf der Schutzplanke entlang glitt und letztlich zum Stillstand kam.

Quelle und weitere Infos: Kreis Neu-Ulm: Sattelzug kommt von der A8 ab und kippt um – Fahrer eingeklemmt – Stand: 19.12.2018 – 06:59 Uhr

Rund 1 Million Euro Schaden bei Brand in Leipheim

Eine etwa 50×15 Meter große Stallung auf einem landwirtschaftlichen Gelände am Stadtrand von Leipheim stand am Abend des 3.Advents, am 16.12.218, gegen 20.30 Uhr in Brand.Ersten Informationen nach bemerkten Nachbarn das Feuer, dass im vorderen Bereich der Stallung ausbrach und sich rasch über die gesamte Stallung ausbreitete. Es war neben landwirtschaftlichen Maschinen, Heu und Futtermittel, auch eine Werkstatt in dieser Stallung, in der sich Gasflaschen befanden. Diese stellten eine besondere Gefahr für die Einsatzkräfte dar.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg: Rund 1 Million Euro Schaden bei Brand in Leipheim – Stand: 17.12.2018 – 06:57 Uhr

 

Sattelschlepper landete im Straßengraben

Bild: Foto Weiss

Am heutigen 10.12.2018 geriet ein Sattelzug gegen 04:39 zwischen Unterbleichen und Höselhurst von der Fahrbahn ab, und landete auf der rechten Seite. Dabei verletzte sich der LKW Fahrer leicht. Die zunächst alarmierte Feuerwehr Wattenweiler sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Zudem wurden die austretenden Betriebsmittel abgebunden. Zur Bergung des Lastzuges wurden zwei Kräne beordert, und eine Vollsperrung der B16 durch die nachalarmierten Feuerwehren Ellzee und Krumbach eingerichtet.

Diesel gelangte ins Erdreich

Nachdem der LKW wieder aufgerichtet, wurde festgestellt dass durch den Unfall der Treibstofftank beschädigt wurde, und ca. 100l Diesel ins Erdreich gelangten. Das Abpumpen des restlichen Diesels wurde durch die Feuerwehr Krumbach durchgeführt. Das Wasserwirtschaftsamt ordnete eine Abtragung des kontaminierten Erdreiches an, was durch den Straßenbaulastträger organisiert wurde. Gegen 09:30 konnte die Vollsperrung aufgehoben werden, und der Verkehr konnte wieder halbseitig fließen.

Bericht: Thomas Burghart, KFV GZ