Pünktlich zur Zeitumstellung kam der Wintereinbruch 2018

Bild: Feuerwehr Günzburg

Verschiedene Wetterdienste hatten es bereits angekündigt und so ist es auch gekommen. In unserer Region kam es in den Sonntagmorgen- und Vormittagsstunden zu den ersten Schneefällen in diesem Winter.Bei Temperaturen um Gefrierpunkt sorgten am 28.10.2018 für einen nassen und damit schweren Schneefall. Eine Last, denen einige Bäume nicht mehr standhalten konnten und umknickten, oder Äste abbrachen. Vielerorts waren davon auch Fahrbahnen betroffen, was für viele Einsätze bei den Feuerwehren sorgte.Dies betraf auch Feuerwehren im Landkreis Günzburg. Hier galt des seit 05.49 Uhr für die Einsatzkräfte einige Einsätze abzuarbeiten.

Quelle und weitere Infos: Pünktlich zur Zeitumstellung kam der Wintereinbruch 2018 – Stand: 28.10.2018 – 16:20 Uhr

Handwerker bei Arbeitsunfall eingeklemmt

Bild: Thomas Burghart

Bei Arbeiten an einer Trinkwasseranlage in Winzer, kam es am 22.10.2018 zu einem Arbeitsunfall. Mehrere Feuerwehren und Rettungsdienst im Einsatz.Aufgrund von Umbaumaßnahmen am Wasserbehälter der Trinkwasseranlage sollte am gestrigen Montag, gegen 13.00 Uhr, ein Tank entfernt werden.

Quelle und weitere Infos: Aletshausen/Winzer: Handwerker bei Arbeitsunfall eingeklemmt – Stand: 23.10.2018 – 11:21 Uhr

Biker bei Jettingen schwer verletzt

Bild: Thomas Burghart

Der Fahrer eines Motorrades wurde am 15.10.2018 bei Jettingen schwer verletzt. Rettungshubschrauber im Einsatz. Wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam gegen 17.30 Uhr ein Motorradfahrer in einer langgezogenen Linkskurve zwischen Jettingen und Freihalden, auf der GZ17, nach rechts von der Fahrbahn ab

Quelle und weitere Infos: Biker bei Jettingen schwer verletzt – Stand: 17.10.2018 – 10:00 Uhr

A8: Fünf beschädigte Fahrzeuge und sieben Verletzte nach Auffahrunfall

Bild: BSAktuell

Am Sonntagabend, gegen 18.45 Uhr, ereignete sich auf der A8, zwischen Burgau und Günzburg ein Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos und sieben Verletzten in Fahrtrichtung Stuttgart.

Quelle und weitere Infos: Kreis Günzburg/A8: Fünf beschädigte Fahrzeuge und sieben Verletzte nach Auffahrunfall – Stand: 08.10.2018 – 13:40 Uhr

A8: Stau nach Auffahrunfall eines Kleintransporters

Bild: FF Leipheim

Gegen 12.30 Uhr war ein 31-Jähriger in seinem Kleintransporter auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung München gefahren. Kurz vor der Anschlussstelle Günzburg fuhr er nach einem Überholvorgang wieder auf den rechten Fahrstreifen zurück. Wegen gesundheitlicher Probleme konnte er sein Fahrzeug nicht mehr beherrschen und fuhr einem Lkw-Anhänger-Zug auf. Der Kleintransporter schleuderte danach gegen die rechten Schutzplanken und kam letztlich zwischen dem mittleren und rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Quelle/Mehr Infos unter: Günzburg/A8: Stau nach Auffahrunfall eines Kleintransporters – Stand: 25.09.2018 – 09:41 Uhr

Unwetter in der Region: Zahlreiche Einsätze aber insgesamt glimpflich

Bild: Thomas Burghart

Das Sturmtief Fabienne sorge in der Region am 23.09.2018 für teils zahlreiche Einsätze. Verglichen mit anderen Regionen kam es zu keinen schlimmeren Vorfällen.

Ab 18.00 Uhr waren auch Feuerwehren im Kreis Günzburg im Einsatz. So musste die Feuerwehr Neuburg/Kammel wegen eines Baumes auf der Fahrbahn, oder Ästen in die Edelstetter Straße fahren. Einsätze gleicher Art hatten auch die Feuerwehr Ziemetshausen in Richtung MNaria Vesperbild um 18.30 Uhr und die Feuerwehr Ichenhausen um 19.20 Uhr in der Ettenbeurer Straße. Um 20.00 Uhr war die Feuerwehr Günzburg in der Augsburger Straße wegen Wasser in einem Gebäude im Einsatz. Gegen 20.24 Uhr musste die Feuerwehr Offingen dann zu einer überschwemmten Fahrbahn in die Bahnhofsstraße ausrücken. Ein kleiner Waldbrand war im Bereich des Erwin-Bosch-Ring in Krumbach gemeldet, worum sich die Feuerwehr Krumbach um 21.05 Uhr kümmerte. Um 21.14 Uhr rückte die Feuerwehr Scheppach in die Messerschmittstraße zu einer überschwemmten Fahrbahn aus. Gegen 21.09 Uhr wurde die Feuerwehr Kemnat auf die Strecke in Richtung Waldheim und um 21.26 Uhr die Feuerwehr Niederraunau auf die Straße Richtung Mindelzell alarmiert. Wie lagen Bäume und Geäst auf den Fahrbahnen. Zum Pfarrer-Portenlänger-Platz in Offingen mussten dann die Floriansjünger der Offinger Wehr fahren, da dort die Fahrbahn bzw. der Gehweg überschwemmt war.

Quelle und weitere Infos: Unwetter in der Region: Zahlreiche Einsätze aber insgesamt glimpflich – Stand: 25.09.2018 – 09:51 Uhr

Pkw auf neuer Strecke bei Unfall in zwei Tele gerissen

Bild: BSAktuell

Auf der erst am 14.09.2018 freigegebenen ausgebauten Staatsstraße 2024, zwischen Kleinbeuren und Unterknöringen, ist es nach nur vier Tagen, also am 18.09.2018 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei PKWs gekommen.

Das geht nicht gut los. Denn auf der Strecke war es am Dienstagabend, gegen 18.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß von zwei Autos gekommen. Die 48-jährige Fahrerin eines VW Golf fuhr Richtung Kleinbeuren. Kurz nach der Abzweigung Hammerstetten kam sie aus noch ungeklärten zunächst auf das rechte Bankett. Sie schleuderte anschließend auf die Gegenfahrbahn.
Dort kam ihr eine 47-Jährige Fahrerin mit ihrem Ford entgegen. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Der VW der Unfallverursacherin wurde durch den Aufprall in der Mitte auseinandergerissen. Das Heckteil wurde etwa 30 Meter weggeschleudert und lag neben der Fahrbahn. Das Frontteil mit der Fahrerin blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Ford wurde in den Graben geschleudert und lag auf der Seite.

Beide Fahrerinnen wurden schwer verletzt. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen.

An den Pkws entstand mindestens ein Schaden von 15.000 Euro. Die Staatsstraße war in diesem Abschnitt bis 23.15 Uhr komplett gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete zur Klärung der Unfallursache die Hinzuziehung eines Gutachters an.

Die 65 Kräfte der Feuerwehren Wettenhausen, Burgau, Unter- und Oberknöringen sperrten den Bereich ab, kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe und leuchteten die Unfallstelle aus. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen des BRK Günzburg und Jettingen, sowie der Johanniter aus Kötz an der Unfallstelle. Ebenso ein Notarzt und ein Einsatzleiter Rettungsdienst, beide vom BRK Günzburg. Zwei Rettungshubschrauber des ADAC aus Ulm und Augsburg waren vor Ort.

Quelle: Kreis Günzburg: Pkw auf neuer Strecke bei Unfall in zwei Tele gerissen – Stand: 19.09.2018 – 21:17 Uhr

Biker bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Bild: Thomas Burghart

Am 08.09.2018 kam es zur Mittagszeit auf der ST2028, von Günzburg nach Offingen, zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Motorradfahrer verletzt wurde.

Ein 76-jähriger Pkw-Lenker befuhr die Strecke in Richtung Günzburg und bog an einer Einmündung nach Rettenbach links ab. Hierbei übersah er das entgegenkommende Motorrad, wodurch es zum Frontalzusammenstoß kam. Während der Pkw-Lenker unverletzt blieb, musste der 58-jährige Motorradfahrer mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden wurde vorläufig von der Polizei auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Die Unfallstelle auf der Staatsstraße musste für über eine Stunde komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Rettenbach war zur Absicherung und Verkehrslenkung vor Ort.

Quelle: Rettenbach: Biker bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt – Stand: 10.09.2018 – 08:08 Uhr