Auto auf A8 ausgebrannt – Rettungsgasse klappt nicht

Bild: Feuerwehr Günzburg

Erneut hat ein Fahrzeug in der Region gebrannt, dieses Mal auf der A8. Es bildete sich ein Stau. Platz für die Einsatzfahrzeuge wurde mal wieder nicht gemacht.

Gegen 7 Uhr ist es am Dienstag auf der A8 in Fahrtrichtung München zu einem Pkw-Brand gekommen. Der Fahrer bemerkte ihn knapp 800 Meter vor der Autobahnausfahrt Burgau und stellte sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab. Im Wagen befanden sich noch zwei weitere Personen. Sie konnten sich alle in Sicherheit bringen. Das Fahrzeug brannte komplett aus.

Die Feuerwehr Günzburg löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10000 Euro. An der Einsatzstelle hatte sich ein gut sechs Kilometer langer Stau gebildet. Nach kurzer Zeit konnten zwei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Autobahnpolizei Günzburg teilt allerdings mit, dass die Bildung einer Rettungsgasse wieder nicht funktionierte.

Quelle: Burgau: Auto auf A8 ausgebrannt – Rettungsgasse klappt nicht – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 07.08.2018 – 16:05 Uhr

Rauchentwicklung während der Fahrt

Symbolbild

Aufsteigender Rauch zwang am 05.08.2018 einen Autofahrer seinen Pkw an der Anschlussstelle Leipheim zu stoppen.

Am Nachmittag des 05.08.2018, gegen ca. 14.45 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der A8 an der Anschlussstelle Leipheim ab. Kurz vor dem Kreisverkehr bemerkte er, dass sich im hinteren Teil des Fahrzeuges leichter Rauch entwickelte. Der Fahrer hielt und löschte den Pkw selbst mit Wasser. Bei Eintreffen der Polizei war der Brand bereits gelöscht. Die Freiwillige Feuerwehr Leipheim konnte anschließend mit der Wärmebildkamera ein schmorendes Kabel unterhalb der Rückbank als Brandherd feststellen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Quelle: Leipheim/8: Rauchentwicklung während der Fahrt – Stand: 07.08.2018 – 16:17 Uhr

Bestellte Pizza lag am Ende auf der Straße

Bild: Mario Obeser

Mehrere Pizzen waren am Sonntagabend bestellt worden und sollten eigentlich noch heiß ankommen, doch daraus wurde nichts.

Der 23-jährige Fahrer eines Pizzaservice war am 05.08.2018, gegen 18.00 Uhr, auf der St2028 von Offingen kommend in Richtung Günzburg unterwegs. Zwischen Offingen und Rettenbach war der Fahrzeuglenker in einer Linkskurve nach rechts aufs Bankett geraten. Beim Gegensteuern verlor er die Kontrolle über den Seat, schleuderte, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der Rettungsdienst, der mit einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug vor Ort war, brachte den Verletzten in das Krankenhaus nach Günzburg. Die Feuerwehr Offingen sperrte den Streckenabschnitt, kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe und unterstütze den Abschleppdienst. Eine Streife der Polizeiinspektion Burgau kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Quelle: Kreis Günzburg: Bestellte Pizza lag am Ende auf der Straße – Stand: 05.08.2018 – 20:54 Uhr

Papiercontainer angezündet – Zeugen gesucht

Bild: Thomas Burghart / Symbolbild

Am 03.08.2018, um 16.45 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Günzburg ein brennender Papiercontainer in der Sedanstraße in Günzburg mitgeteilt.

Der Container konnte durch die Polizeibeamten bei deren Eintreffen mittels Feuerlöscher eingedämmt und durch die hinzugezogene Feuerwehr endgültig gelöscht werden. Nach derzeitigem Ermittlungstand handelt es sich um eine vorsätzliche Brandlegung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise abgeben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Günzburg: Papiercontainer angezündet – Zeugen gesucht – Stand: 07.08.2018 – 16:21 Uhr

22-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt 

Bild: Mario Obeser

Am Samstag ist ein 22-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall bei Burtenbach (Landkreis Günzburg) schwer verletzt worden. Er kam mit einem Hubschrauber in eine Klinik.

Ein 22-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Samstagvormittag schwer verletzt worden. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Der 22-jährige Biker war gegen 11.50 Uhr von Jettingen kommend in südliche Fahrtrichtung auf der St2025 unterwegs. Zeitgleich bog der Lenker eines Transporters von Burtenbach kommend, von der Hauptstraße nach links auf die Staatsstraße ein und übersah hierbei den Motorradfahrer. Der Kradfahrer prallte gegen die linke Front des Unfallverursachers und wurde hierbei schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Verletzten nach rettungsdienstlicher Erstversorgung in eine Klinik nach Ulm.

Die Absicherung der Unfallstelle, die Verkehrsleitung und das Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe übernahm die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Burtenbach. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen aus Krumbach, einem Notarzt und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Eine Streife der Polizeiinspektion Burgau nahm den Unfall auf. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger angefordert, der ein Gutachten erstellen soll.

Quelle: Burtenbach: 22-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 04.08.2018 – 20:18 Uhr

Leichtkraftfahrzeug überschlägt sich nach Ausweichmanöver

Bild: Mario Obeser

Am 03.08.2018, gegen 22.00 Uhr, ereignete sich auf der Ulmer Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem 18-jährigen und einem 30-jährigen Pkw-Führer.

Der 18-jährige Fahrzeugführer wollte aus der Schreberstraße nach links in die Ulmer Straße abbiegen und übersah hierbei den, auf der Ulmer Straße fahrenden, vorfahrtsberechtigten 30-jährigen Fahrzeugführer. Bei dem Versuch, auszuweichen, übersteuerte der 30-Jährige, wodurch sich sein Fahrzeug überschlug. Er zog sich hierbei leichte Prellungen zu und wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in das Kreiskrankenhaus Günzburg verbracht. Der Schaden am überschlagenen Fahrzeug beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand kein Schaden, da es zu keinem Kontakt zwischen den Fahrzeugen kam.

An der Unfallstelle waren neben den Fahrzeugen des Rettungsdienstes auch die Freiwillige Feuerwehr Günzburg.

Quelle: Günzburg: Leichtkraftfahrzeug überschlägt sich nach Ausweichmanöver – Stand: 04.08.2018 – 22:08 Uhr

Fahrzeug brennt auf der A8 aus

Bild: Helmut Motzer

An der A8-Behelfsausfahrt Limbach hat am Donnerstagnachmittag der Motorraum eines Fahrzeugs zu brennen begonnen. Es gab wieder Probleme mit der Rettungsgasse.

Das Feuer griff auf den kompletten Wagen über. Wegen der daraus entstehenden großen Hitze brannte auch die angrenzende Böschung auf einer Fläche von knapp 20 Quadratmetern ab. Die zwei Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt. Wegen der starken Rauchentwicklung sperrte die Polizei kurzzeitig die Autobahn in Richtung Stuttgart, im Einsatz waren auch die Feuerwehr Burgau und die Kreisbrandinspektion.

Kreisbrandmeister Helmut Motzer sagte unserer Zeitung, dass die Rettungsgasse wieder „nur bedingt“ funktioniert habe, schräg stehende Wohnwagengespanne und Lastwagen hätten die Zufahrt zum Einsatzort blockiert.

Quelle: Limbach: Fahrzeug brennt auf der A8 aus – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 03.08.2018 – 22:07 Uhr

Plötzlich löste sich der Anhänger vom Traktor

Foto: Feuerwehr Ichenhausen

Am Samstagvormittag kam es in der Bürgermeister-Thaler-Straße in Ichenhausen zu einem Verkehrsunfall mit einem landwirtschaftlichen Gespann.

Beim Überqueren der Bahnlinie eines Traktors mit Anhänger, löste sich der Anhänger und rollte gegen einen Pkw im Gegenverkehr. Der Pkw-Lenker wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus Günzburg gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.
Die Freiwillige Feuerwehr Ichenhausen war mit etwa 25 Kräften im Einsatz.

Quelle: Ichenhausen: Plötzlich löste sich der Anhänger vom Traktor – Stand: 07.08.2018 – 16:13 Uhr

Tragschrauber stützt aus geringer Höhe ab

Foto: Feuerwehr Thannhausen

Zum Absturz eines Tragschraubers kam es 28.07.2018 gegen 11.30 Uhr auf dem Flugplatz in Thannhausen in der Edelstetter Straße.

Hierbei wurde der Gyrokopter kurz nach dem Abheben offenbar von einer Windböe erfasst und kippte über die Seite aus einer Höhe von etwa 3 Meter nach links, so dass zunächst der Hauptrotor ins Gras der Startbahn und im weiteren Ablauf das Gefährt mit der Führerkabine auf die Startbahn einschlug. Hierbei zog sich der Berufspilot leichtere Verletzungen am Kopf sowie an Füßen und Händen zu, konnte sich jedoch noch selbständig aus dem Fluggerät befreien. Er wurde jedoch vorsorglich zu weiteren Untersuchungen mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus verbracht.

Ein technischer Defekt scheidet nach bisherigem Ermittlungsstand als Unfallursache aus. An dem Tragschrauber entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Quelle: Thannhausen: Tragschrauber stützt aus geringer Höhe ab – Stand: 01.08.2018 – 15:53 Uhr

Motorradfahrer prallt in Gegenverkehr – 

Bild: Thomas Burghart

Ein 51-Jähriger verunglückt zwischen Jettingen und Burtenbach.

Ein 51-jähriger Motorradfahrer ist am heutigen Montagmittag zwischen Jettingen-Scheppach beim Überholen mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt und hat sich dabei mittelschwere Verletzungen zugezogen. Auch die Autofahrerin wurde leicht verletzt.

Der Unfall passierte nach Auskunft der Polizei Burgau gegen 12.25 Uhr auf der Umfahrung kurz hinter der Schönenberger Kreuzung. Der Motorradfahrer, der in Richtung Burtenbach unterwegs war, übersah beim Überholen offensichtlich den Gegenverkehr. Die 63-jährige Autofahrerin, die ihm entgegenkam, konnte zwar noch nach rechts ausweichen, streifte den Mann aber, der mit seiner Maschine zu Fall kam. Sowohl er als auch die Autofahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Strecke musste gesperrt werden

Die Strecke musste der Polizei zufolge eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden. Danach war die Unfallstelle circa eine Stunde lang nur einspurig passierbar, da die Straßenmeisterei damit beschäftigt war, ausgelaufenes Öl zu binden.

Quelle: Polizei: Motorradfahrer prallt in Gegenverkehr – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 30.07.2018 – 21:01 Uhr