Kiosk am Sportplatz Breitenthal brannte

Bild: Foto Weiss

Gegen 21.00 Uhr, am 10.09.2018, wurde der Brand eines Kiosks auf dem Gelände des Breitenthaler Vereinsheimes im Bereich des Sportplatzes mitgeteilt.

Die Feuerwehren aus Breitenthal, Deisenhausen und Krumbach konnten den Brand rasch ablöschen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro.

Da das dortige Vereinsheim für eine Veranstaltung der AfD am kommenden Samstag angemietet wurde, übernahm noch in der Nacht der Kriminaldauerdienst an der Brandörtlichkeit die ersten Ermittlungen, um einen Zusammenhang zu prüfen. Am heutigen Nachmittag führte die Kriminalpolizei Memmingen mit einer Gutachterin des Bayerischen Landeskriminalamtes die weiteren Untersuchungen vor Ort durch.

Nach dem derzeitigen Stand der Erkenntnisse kann eine vorsätzliche Brandlegung bzw. eine Einwirkung von außen nahezu ausgeschlossen werden. Die Ermittler halten derzeit eine technische Ursache für den Brandausbruch für wahrscheinlich. Weitere spurentechnische Untersuchungen hierzu wurden mit dem Bayerischen Landeskriminalamt veranlasst und dauern derzeit noch an.

Quelle: Breitenthal: Kiosk am Sportplatz brannte – Stand: 12.09.2018 – 08:13 Uhr

Leipheim: Einsatzkräfte zu Schmorbrand alarmiert

Bild: Thomas Burghart / Symbolbild

Die Feuerwehr Leipheim, der Rettungsdienst und die Polizei eilten am 07.09.2018 zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Leipheim.

Freitagnachmittag, gegen 17.55 Uhr, schaltete eine 49-jährige Frau in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hermann-Köhl-Straße ihren Backofen ein, als es plötzlich zu einem lauten Knall und einer Rauchentwicklung kam. Die hinzugerufene Feuerwehr Leipheim, die mit 30 Mann vor Ort war, konnte den Schmorbrand an der Steckdose des Herdes sofort löschen. Ursächlich für den Brand war offensichtlich ein technischer Defekt an der Steckdose. Weder die Frau, noch zwei Kinder und zwei Jugendliche, die sich in der Wohnung befunden hatten, wurden verletzt. Es entstand nur sehr geringer Sachschaden im zweistelligen Bereich.

Quelle: Leipheim: Einsatzkräfte zu Schmorbrand alarmiert – Stand: 10.09.2018 – 10:08 Uhr

Feuerwehr muss wegen angebrannter Äpfel ausrücken

Bild: Thomas Burghart

Am 07.09.2018, gegen 20.00 Uhr, musste die Feuerwehr Krumbach in den Galgenberg in Krumbach ausrücken. Dort stellte ein Mann fest, dass Rauch aus einer Wohnung kam. Als die Polizei Krumbach ankam, musste die Eingangstüre mit Gewalt geöffnet werden. In der Wohnung befand sich der Eigentümer. Den ausgelösten Rauchmelder konnte er nicht hören. Der Grund für die Rauchentwicklung waren angebrannte Äpfel. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand lediglich Sachschaden an der Wohnungstüre in Höhe von etwa 150 Euro.

Quelle: Krumbach: Feuerwehr muss wegen angebrannter Äpfel ausrücken – Stand: 10.09.2018 – 10:04 Uhr

Kammeltal: Brand eines Elektroherdes frühzeitig entdeckt

Bild: BSAktuell

Fünf Feuerwehren, der Rettungsdienst und die Polizei eilten am 28.08.2018 in den Kammeltaler Ortsteil Egenhofen.

Dort war es auf in einem Gebäude ein landwirtschaftliches Anwesen zu einem Kabelbrand an einem Elektroherd gekommen. Dies führte zu einer stärkeren Rauchentwicklung. Da der Brand noch während der Entstehung entdeckt wurde, kam es zu keinem größeren Schaden, den die Polizei auf rund 5.000 Euro schätzt. Die Feuerwehr löschte, brachte den Ofen ins Freie und belüftete das Gebäude. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht nach derzeitigem Kenntnisstand von einem technischen Defekt aus.

Es rückten die Feuerwehren aus Egenhofen, Ettenbeuren, Wettenhausen, Behlingen-Ried und Ichenhausen an. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Die Polizei kam mit zwei Streifen an die Einsatzstelle.

Quelle: Kammeltal: Brand eines Elektroherdes frühzeitig entdeckt – Stand: 17.09.2018 – 14:37 Uhr

Vergessenes Essen führt zu Feuerwehreinsatz

Bild: Thomas Burghart

Gestern Abend haben Bewohner einer Wohnung in der Straße „An der Herrgottsruh“ in Denzingen Essen auf dem Küchenherd zubereitet und dieses vergessen. Hierdurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung und die Freiwillige Feuerwehr wurde alarmiert. Glücklicherweise blieb es lediglich bei der Rauchentwicklung. Ein Brand entstand nicht. Die Freiwillige Feuerwehren aus Günzburg und Denzingen sorgten im Rahmen ihres Einsatzes dafür, dass die Wohnung ausreichend belüftet wurde und der Rauch abziehen konnte. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist nur ein geringer Sachschaden entstanden.

 

Quelle: Vergessenes Essen führt zu Feuerwehreinsatz – Stand: 17.08.2018 – 22:53 Uhr

Rauchentwicklung während der Fahrt

Symbolbild

Aufsteigender Rauch zwang am 05.08.2018 einen Autofahrer seinen Pkw an der Anschlussstelle Leipheim zu stoppen.

Am Nachmittag des 05.08.2018, gegen ca. 14.45 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der A8 an der Anschlussstelle Leipheim ab. Kurz vor dem Kreisverkehr bemerkte er, dass sich im hinteren Teil des Fahrzeuges leichter Rauch entwickelte. Der Fahrer hielt und löschte den Pkw selbst mit Wasser. Bei Eintreffen der Polizei war der Brand bereits gelöscht. Die Freiwillige Feuerwehr Leipheim konnte anschließend mit der Wärmebildkamera ein schmorendes Kabel unterhalb der Rückbank als Brandherd feststellen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Quelle: Leipheim/8: Rauchentwicklung während der Fahrt – Stand: 07.08.2018 – 16:17 Uhr

Papiercontainer angezündet – Zeugen gesucht

Bild: Thomas Burghart / Symbolbild

Am 03.08.2018, um 16.45 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Günzburg ein brennender Papiercontainer in der Sedanstraße in Günzburg mitgeteilt.

Der Container konnte durch die Polizeibeamten bei deren Eintreffen mittels Feuerlöscher eingedämmt und durch die hinzugezogene Feuerwehr endgültig gelöscht werden. Nach derzeitigem Ermittlungstand handelt es sich um eine vorsätzliche Brandlegung. Zeugen, die sachdienliche Hinweise abgeben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Günzburg: Papiercontainer angezündet – Zeugen gesucht – Stand: 07.08.2018 – 16:21 Uhr

Motorbrand eines Mähdreschers griff auf Fahrzeug und Feld über

Foto: Feuerwehr Leipheim

Beim Abernten eines Weizenfeldes am 19.07.18, 12.40 Uhr, im Riedweg in Leipheim, fing der hintere Teil des Mähdreschers (Motorraum) zu brennen an. Laut ersten Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt vorliegen. Das Feuer breitete sich über das Weizenfeld aus, wodurch eine Fläche von rund vier Hektar Weizen abbrannten. Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 70.000 Euro, so die Polizei.
Zu den Löscharbeiten war die Feuerwehr aus Leipheim, welche mit 23 Kräften und die Feuerwehr Günzburg alarmiert, welche mit 12 Floriansjüngern vor Ort war.

Quelle: Leipheim: Motorbrand eines Mähdreschers griff auf Fahrzeug und Feld über – Stand: 20.07.2018 – 21:27 Uhr

Anschüren eines Kachelofens sorgt für Feuerwehreinsatz

Bild: Thomas Burghart

Im Bibertaler Ortsteil Bühl kam es am Freitagabend gegen 19.00 Uhr im Keller eines Einfamilienhauses zu einer starken Rauchentwicklung. Grund dafür war.

Grund dafür war der Kachelofen im Wohnzimmer, der befeuert werden sollte und offenbar der Rauch aufgrund der Wetterlage nicht durch den Kamin entweichen konnte. Es kam weder zu einem Personen- noch zu einem Sachschaden. Neben dem Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Bühl, Fahlheim, Kissendorf und Günzburg mit insgesamt 56 Einsatzkräften vor Ort.

Quelle: Bibertal: Anschüren eines Kachelofens sorgt für Feuerwehreinsatz – Stand: 26.07.2018 – 11:12 Uhr

Fahrplaninformation am Mindelaltheimer Bahnhof angezündet

Bild: Thomas Burghart

Bislang unbekannte Täter steckten am vergangenen Sonntag, 08.07.2018, gegen 19.00 Uhr, die Fahrplaninformation in Brand. Hinweise gesucht. Diese wurde dadurch vollkommen zerstört. Auch das Wartehäuschen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandbekämpfung war die Feuerwehr Mindelaltheim mit zehn Mann im Einsatz. Der Schaden am Fahrplan und Wartehäuschen beträgt rund 1.200 Euro.

Die Bundespolizei Augsburg und die Beamten der Polizeiinspektion Burgau haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 08222/96900 zu melden.

Quelle: Fahrplaninformation am Mindelaltheimer Bahnhof angezündet – Stand: 10.07.2018 – 10:05 Uhr