Kleinbrand unterbricht Kaffeekränzchen

Bild: Thomas Burghart

Das Kaffeekränzchen der Thannhauser Feuerwehr, wurde am heutigen Sonntagnachmittag, durch die Leitstelle Donau-Iller, wegen eines Kleinbrandes beendet. Laut der ersten Meldung, sollte sich dieser im Bereich des Tennisheimes befinden, bei einer ausführlichen Erkundung konnte diesem Areal keine Feststellung gemacht werden. Allerdings war in etwa einem Kilometer Entfernung, am Rande der Mindel, südlich von Thannhausen, eine Rauchentwicklung zu erkennen.

 
Daraufhin wurde die Einsatzstelle an den tatsächlichen Brandherd verlegt, und  dort einen Brand der Uferböschung, auf einer Fläche von ca. 10m², ausfindig machen. Da es nicht möglich war mit einem Löschfahrzeug, bis zu der Einsatzstelle an zufahren, musste eine B-Leitung von etwa 120m Länge errichtet werden. Anschließend wurde das Feuer mit einem C-Rohr abgelöscht und hinterher die Fläche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach weiteren 15min konnte „Feuer aus“ an die Leitstelle gemeldet werden.
 
Bericht: FF Thannhausen / Thomas Burghart, KFV GZ