Garagenanbau fängt Feuer

Bild: FF Thannhausen

Am Sonntagmittag wurde die Feuerwehr Thannhausen durch die ILS Donau-Iller mit der Meldung „Brand Garage“ alarmiert. Vor Ort angekommen zeigte sich, dass Teile der Dachkonstruktion der Garage in Brand standen. Ein Übergreifen des Brandes, auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, konnte zu diesem Zeitpunkt nicht feststellt werden, allerdings war dies, nach der ersten Erkundung, nicht mit Sicherheit aus zuschließen.

Aufgrund dieser Lage wurde zunächst mit einem C-Rohr eine Riegelstellung zum Wohnhaus errichtet, zeitgleich startete ein zweiter Atemschutztrupp einen Löschangriff und kontrollierte den Innenraum, sowie den Dachstuhl, der Garage. Anschließend ging ein weiterer Trupp in das Wohnhaus vor, um dieses auf eine Brandausbreitung zu überprüfen. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydrant erstellt und die Einsatzleitung eingerichtet. Durch dieses Vorgehen konnte bereits nach wenigen Minuten „Feuer aus, Nachlöscharbeiten im Gange“ an die Leitstelle melden werden.
Im Zuge der Nachlöscharbeiten öffneten die Kräfte unter anderem Teile der Dachfläche des Wohngebäudes, da hier ein Übergreifen der Flammen auf die darunter liegende Verschalung festgestellt werden konnte. Aufgrund des Eindringens von Rauchgasen in das Gebäude, kam zur Entrauchung ein Überdrucklüfter zum Einsatz. Etwa eine Stunde nach der Alarmierung waren die Nachlöscharbeiten abgeschlossen. Laut Feuerwehr Thannhausen waren 30 Mann im Einsatz.

Bericht: FF Thannhausen