Sattelschlepper landete im Straßengraben

Bild: Foto Weiss

Am heutigen 10.12.2018 geriet ein Sattelzug gegen 04:39 zwischen Unterbleichen und Höselhurst von der Fahrbahn ab, und landete auf der rechten Seite. Dabei verletzte sich der LKW Fahrer leicht. Die zunächst alarmierte Feuerwehr Wattenweiler sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus. Zudem wurden die austretenden Betriebsmittel abgebunden. Zur Bergung des Lastzuges wurden zwei Kräne beordert, und eine Vollsperrung der B16 durch die nachalarmierten Feuerwehren Ellzee und Krumbach eingerichtet.

Diesel gelangte ins Erdreich

Nachdem der LKW wieder aufgerichtet, wurde festgestellt dass durch den Unfall der Treibstofftank beschädigt wurde, und ca. 100l Diesel ins Erdreich gelangten. Das Abpumpen des restlichen Diesels wurde durch die Feuerwehr Krumbach durchgeführt. Das Wasserwirtschaftsamt ordnete eine Abtragung des kontaminierten Erdreiches an, was durch den Straßenbaulastträger organisiert wurde. Gegen 09:30 konnte die Vollsperrung aufgehoben werden, und der Verkehr konnte wieder halbseitig fließen.

Bericht: Thomas Burghart, KFV GZ