Zweimal erfolgreich den Löschaufbau abgelegt – Feuerwehr Reisensburg zeigt Ihr Können

Bild: Helmut Werdich

„Zimmerbrand im Erdgeschoß keine Menschen und Tiere in Gefahr, Verteiler zum markierten Punkt, Wassertrupp übernimmt Verkehrsabsicherung mit Warndreieck und Blitzleuchte je 30m vor und hinter dem Fahrzeug – Zum Einsatz fertig!“Mit diesem Vorbefehl legten zwei Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Reisensburg Ihre Leistungsprüfung ab.

Unter den kritischen Augen des Schiedsrichtertrios Ralf Maier, Peter Demharter und Anton Pohlack zeigten die Floriansjünger ihr Können. Nach dem Knoten und Stiche erfolgreich gezeigt wurden, mussten – je nach abzulegender Stufe – diverse Zusatzaufgaben wie Erste Hilfe, Erkennen von Gefahrenzeichen oder Geräte- und Fahrzeugkunde abgelegt werden. Anschließend wurde innerhalb der Sollzeit von 300 Sekunden die Wasserversorgung aufgebaut, der Angriffstrupp ging unter Atemschutz vor, und begann nachdem der Sicherungstrupp zur Verfügung stand mit seinen Löschtätigkeiten. Ein zweites Strahlrohr wurde zudem in Betrieb genommen. Nachdem die Übung erfolgreich beendet wurde, musste noch die Saugleitung zur Wasserentnahme z. B. aus einem See gekuppelt werden, auch dies wurde fehlerfrei absolviert.

Erfolgreich legten die Leistungsprüfung ab:
Stufe 1: Josefine Merklein, Jonas Remmele, Nina Stelzle, Tim Eisele, Tim Deininger
Stufe 2: Timo Stelzle
Stufe 3: Stefan Schroweg, Nico Zacher, Christina Klein, Markus Mayrhofer
Stufe 4: Stefan Kuhn
Stufe 5: Anton Bauer
Stufe 6 (die Höchste): Daniel Engenhardt, Johannes Werdich Als Ergänzer fungierten Benedikt Segerer, Norbert Stelzle und Christian Stelzle

Bericht: Thomas Burghart / Feuerwehr Reisensburg / KFV Günzburg Bilder: Helmut Werdich

Quelle und weitere Infos: Zweimal erfolgreich den Löschaufbau abgelegt | .:: Freiwillige Feuerwehr Reisensburg ::. – Stand: 05.11.2018 – 09:20 Uhr