Günzburger Ortsteile bekommen Wärmebildkameras

Bild: Thomas Burghart

Zusammen mit der FF Riedhausen erhielt die Feuerwehr Reisensburg eine Wärmebildkamera der Firma Leader und ein Gasmessgerät der Firma Dräger, teilt der erste Kommandant der Feuerwehr Reisensburg Alexander Werdich mit. Bis zum Jahresende 2019 sollen alle Ortsteilwehren der Stadt Günzburg damit ausgestattet werden. Mit Hilfe der Wärmebildkamera, können z. B. Glutnester schneller aufgespürt werden, und so den Löscheinsatz effizienter gestalten. Mittels des Gasmessgerätes lassen sich bis zu fünf Gase in der Luft messen, und schon bei geringer Überschreitung der Normwerte wird ein Voralarm abgegeben.
Für unsere Einsatzkräfte bedeuten diese beiden Geräte einen höhreren Grad an Sicherheit bei unseren Einsätzen, und wir möchten uns bei der Stadt Günzburg und den Stadträten und speziell den Feuerwehrreferenten für die Bereitstellung recht herzlich Bedanken so Werdich weiter.

Mehr Infos zur Feuerwehr Reisensburg unter www.ff-reisensburg.de