Auto auf A8 ausgebrannt – Rettungsgasse klappt nicht

Bild: Feuerwehr Günzburg

Erneut hat ein Fahrzeug in der Region gebrannt, dieses Mal auf der A8. Es bildete sich ein Stau. Platz für die Einsatzfahrzeuge wurde mal wieder nicht gemacht.

Gegen 7 Uhr ist es am Dienstag auf der A8 in Fahrtrichtung München zu einem Pkw-Brand gekommen. Der Fahrer bemerkte ihn knapp 800 Meter vor der Autobahnausfahrt Burgau und stellte sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab. Im Wagen befanden sich noch zwei weitere Personen. Sie konnten sich alle in Sicherheit bringen. Das Fahrzeug brannte komplett aus.

Die Feuerwehr Günzburg löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10000 Euro. An der Einsatzstelle hatte sich ein gut sechs Kilometer langer Stau gebildet. Nach kurzer Zeit konnten zwei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Autobahnpolizei Günzburg teilt allerdings mit, dass die Bildung einer Rettungsgasse wieder nicht funktionierte.

Quelle: Burgau: Auto auf A8 ausgebrannt – Rettungsgasse klappt nicht – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 07.08.2018 – 16:05 Uhr