Feuerwehr löscht Autos und einen Kuchen – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine

Bild: KBM Helmut Motzer

Mehrfach hat es am Wochenende vor allem auf der Autobahn gekracht. Ein Einsatz war besonders kurios.

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hatten am vergangenen Wochenende eine Menge zu tun. Bei Unfällen auf der Autobahn wurden Menschen verletzt, Autos gerieten in Brand – und dann musste auch noch ein Kuchen gelöscht werden.

Bei einem Unfall am Samstagmorgen auf der A8 in Höhe Oberknöringen sind zwei Personen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein Autofahrer trotz regennasser Fahrbahn zu schnell unterwegs und übersah wegen der eingeschränkten Sicht einen vorausfahrenden Lastwagen. Im Rahmen eines Ausweichmanövers geriet das Auto dann ins Schleudern und prallte gegen die linke Betongleitwand. Sowohl der 53-jährige Fahrer als auch seine 42-jährige Beifahrerin wurden jeweils leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde stark beschädigt, der Schaden dürfte sich auf etwa 15000 Euro belaufen, schätzt die Polizei. Zur Verkehrssicherung war die Feuerwehr Günzburg im Einsatz.

Nach dem Verursacher eines weiteren Unfalls auf der A8 bei Oberelchingen sucht die Autobahnpolizei Günzburg derzeit. Ein 46-jähriger BMW-Fahrer war am Samstag gegen 20 Uhr auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Oberelchingen wurde er von einem schwarzen Auto rechts überholt und beim Einscheren nach links geschnitten. Der BMW-Lenker musste nach links ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei geriet der Wagen jedoch ins Schleudern und es kam zur Berührung mit einem weiteren Auto, das auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort, berichtet die Polizei. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10 000 Euro. Weitere Hinweise zum unfallflüchtigen Wagen erbittet die Autobahnpolizei Günzburg, Telefon 08221/919-311.

Zum Drogentest musste ein 41-jähriger Autofahrer, der am Samstagabend auf der Autobahn einen Unfall gebaut hatte. Der Mann war in Richtung München auf dem rechten von den drei Fahrstreifen unterwegs. Dabei kam er nach Polizeiangaben nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet mit seinem Wagen in den Bereich des Lärmschutzwalles. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Günzburg wurde im Rahmen ihrer Streifenfahrt auf den Verkehrsunfall aufmerksam und stellte bei dem Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Nach einem positiven Drogentest schickten die Polizeibeamten den Mann zur Blutentnahme und stellten dessen Fahrzeugschlüssel sicher. Außerdem fanden die Polizeibeamten im Auto Marihuana und stellten die Drogen ebenfalls sicher. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Ein brennendes Auto hat die Feuerwehr Burgau am Samstag auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart gelöscht – und nicht nur das: Nach Angaben von Kreisbrandmeister Helmut Motzer haben die Einsatzkräfte nach dem Brand einen Kuchen aus dem Kofferraum geborgen – auch das Backwerk in seinem Container bekam fachgerecht Löschwasser ab.

Auch abseits der Autobahn in Leipheim ist in der Nacht zum Sonntag gegen 3 Uhr ein Auto wegen eines technischen Defekts in Brand geraten. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Der Brand entwickelte sich im Bereich des Motorraums, es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

Quelle: Landkreis Günzburg: Feuerwehr löscht Autos und einen Kuchen – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine – Stand: 11.06.2018 – 17: Uhr