Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Edelstetten

Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Edelstetten – 300000 Euro Schaden

Brand einer Scheune in Edelstetten im Landkreis Günzburg

Eine Scheune ging heute Morgen in Edelstetten, im Landkreis Günzburg, in Flammen auf – 300000 Euro Sachschaden.
Die Bewohner von Edelstetten und der Umgebung wurden heute Morgen, 04.10.2014 gegen 04:50 Uhr durch zahlreich alarmierte Kräften von Feuerwehr und Rettungsdienst unsanft aus dem Schlaf gerissen.
Durch ein Knallgeräusch wurde ein Landwirt in der Attenhauser Straße geweckt. Er ging der Ursache für das Geräusch nach und erkannte in der angrenzenden Scheune mit integriertem Getreidespeicher eine starke Rauchentwicklung.
Die eingesetzten Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden landwirtschaftlichen Gebäude verhindern. Der Sachschaden wird von der Polizei vorläufig auf 300 000 € geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Alarmiert waren die Feuerwehren aus Edelstetten, Attenhausen, Langenhaslach, Oberrohr, Neuburg a.d. Kammel, Thannhausen, Krumbach sowie das THW Krumbach. Die Integrierte Leitstelle Donau-Iller orderte auch mehrere Kräfte des Rettungsdienstes an den Einsatzort.

Quelle: www.bsaktuell.de – Stand: 04.10.2014 – 13:23 Uhr