Jugendfeuerwehr Ichenhausen bekommt neue Schutzjacken

Feuerwehrleute müssen gut ausgerüstet sein. Ihre Kleidung soll sie vor Nässe, Kälte, Feuer und Dreck schützen. Das gilt auch für die Mitglieder einer Jugendfeuerwehr – denn auch sie kommen bei Übungen und gemeinschaftlichen Aktionen mit brennenden Übungsobjekten, Schmierfett und Wasser in Berührung und müssen auf ihre zukünftigen Aufgaben bei Wind und Wetter vorbereitet werden. Damit die persönliche Schutzausrüstung dem neuesten Stand entspricht und alle einheitlich gekleidet sind, haben die Firma Schutz + Technik aus Burgau und die Firma BAI Deutschland den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Ichenhausen zehn neue Jugendfeuerwehrparkas gesponsert. Die Jacken im Gesamtwert von rund 900 Euro wärmen die Jungs und Mädels bei Übungen im Aussenbereich gut und sind dank der blau-orangenen Farben auch gut sichtbar. Beim Ablegen der Jugendleistungsspange, dem Wissenstest, diversen Aktionen rund um Ichenhausen und vielen Übungen werden die jungen Feuerwehranwärter nun ihre neuen Parkas tragen.
Bei der Übergabe der Kleidung durch Michael Kleinberg von Schutz + Technik und Marco Abrecht von der Firma BAI freuten sich die Jugendlichen sehr über ihre neue Ausrüstung – auch Kommandant Eric Müller und Jugendwart Philipp Huss bedankten sich herzlich für die Spende.
Auf dem Bild (von links nach rechts):

Michael Kleinberg, Marco Abrecht und die Jugendlichen nebst den Jugendleitern Philipp Huss und Kathi Huss sowie Kommandant Eric Müller
Bericht und Bild: FF Ichenhausen