Tödlicher Unfall auf der A8: Zwei Menschen sterben

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagabend auf der Bundesautobahn A8
Höhe Leipheim, bei dem zwei Menschen ihr Leben verloren.

Nach Polizeiinformationen übersah ein 30-jähriger Autofahrer einen Arbeiter
der Batterien einer Baustellenbeschilderung wechseln sollte, und erfasste
ihn. Der 53-jährige Arbeiter sei auf der Stelle tot gewesen.

Auf der Überholspur kollidierte der 30-Jährige, Angaben zu Folge und verlor
die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte gegen den Fahrbahnteiler aus
Beton und schleuderte anschließend nach rechts über einen 7 Meter hohen
Lärmschutzwall. Der Fahrzeugführer zog sich dabei so schwere Verletzungen
zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Wegen den umfangreichen Unfallermittlungen der Polizei und Bergungsarbeiten
musste die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Leipheim und dem Autobahnkreuz
Ulm/Elchingen in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden komplett gesperrt
werden.

Bericht: Thomas Burghart, KFV-GZ