Plakataktion der Feuerwehr hat Erfolg

Burgau (AZ) – Eigeninitiative zahlt sich aus: Aufgrund der Werbeaktion, die die Jugendgruppe der Feuerwehr Burgau mit ihren Jugendwarten Michael Spiller und Bernd Eggert unter dem Schlagwort „Cool genug … für ein heißes Hobby?“ gestartet hatte, haben sich bereits neue Mitglieder gemeldet.

An mehreren Abenden und Samstagen haben die Jugendlichen Plakate und Bilder zu Collagen zusammengestellt. Auch ein großes Plakat konnten sie Dank der Spende einer Burgauer Firma realisieren. Um möglichst viele Jugendliche aber auch Erwachsene anzusprechen, wurden zum Historischen Fest in Burgau die Schaufenster der ehemaligen Glaserei Eggstein in der Norbert-Schuster-Straße zu überdimensionalen Schaukästen umfunktioniert. Diese können noch die nächsten drei Wochen bewundert werden.

Einen Teilerfolg hat die Feuerwehr schon erzielt: Seit Beginn der Werbeaktion hat die Jugendgruppe drei neue Mitglieder aufgenommen und mittlerweile eine beachtliche Größe von 17 Mädchen und Buben im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren erreicht.

Der Spaß kommt neben der Ausbildung nicht zu kurz

Das fünfköpfige Ausbilderteam sorgt nicht nur für eine gründliche Feuerwehrgrundausbildung, sondern organisiert regelmäßig Ausflüge, Zeltlager und Spielabende, denn der Spaß an der Sache soll nicht zu kurz kommen. Die steigenden Einsatzzahlen zeigen, wie wichtig es ist, schon frühzeitig das „Feuerwehrhandwerk“ zu lernen, um später der Allgemeinheit in der Not kompetent helfen zu können.

Wer mehr über die Feuerwehr Burgau und ihr Hobby erfahren möchte, kann sie jeden Dienstagabend ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Burgau besuchen.

Im Internet

www.feuerwehr-burgau.de